/

 


Regina Schmitz-Raudies

 Umklammerung,  50x100 cm

Ein Baumstamm wird umklammert von einer Schlingpflanze.

Erdrückend, besitzergreifend, beängstigend auf der einen Seite,

stützend, wohlwollend umhüllend auf der anderen Seite.


 

Drehung,  50x100 cm

Der dem Wind ausgesetzte Baumstamm dreht und wendet sich.

Es macht Angst zu erkennen, welche Gewalt Naturkräfte entwickeln.


 

Baum-Akt,  50x100

Die Rinde des Baumes hat mich fasziniert. Mit einem kleinen

Pinsel versuchte ich, der Natur bildnerisch nahe zu kommen.

Beim Zurücktreten und zugekniffenen Augen erkannte ich Körper.

Drei Körper im Einklang, dicht gedrängt … .


 

Tier oder Baum?,  50x100 cm

Ein Baum, der zurechtgestutzt wurde, abgeschnittene Äste, die sich vernarbten. Interessant …. aber langweilig. 

Beim Drehen des Bildes gab es Herzklopfen: 

Ein Tier …. ein Monster.... lebt es, beisst es, ist es bedrohlich, beängstigend?

Keine Sorge, es ist ein Baum!


 

Seelen-Baum,   100x50 cm

Ein Baumstamm inmitten von Grün, Eine interessante Rinde, Aufbrüche im Stamm. 

War da vielleicht ein großer Ast. Rinde hat sich gelöst oder wurde gelöst.

Beim Zurücktreten und Anschauen des Bildes enstand ein Gesicht,

ein Denker, ein Weiser? Im unteren Bereich eine Gestalt ...der arme Sünder.. ….Entstehung des Lebens …. ??


 


Bozena Heidemanns

Insel,  130x150 cm

Ich stand mit dem Fahrrad und genoss die Aussicht dieser Insel. Zu Haus holte ich mir diesen Blick. 


 

Erde,  135x148 cm

Bewegung, Gewalt, Schönheit. Die Erde lebt. 


 

Leben,  130x150

Es gibt immer noch Leben, es wird Leben.

Die Erde.


 

Entstehung,  104x140 cm

Hoffnung. Die Insel entsteht. Leben entsteht. 


 

Durcheinander,   104x140 cm

Oft bin ich durcheinander.  Gebe es weiter auf diesem Bild, dann bin ich ruhig.




Mascha Malzeva

Waldsee,   80x100 cm

Schleichend durch dichte dunkle Gestrüppe gelangt man auf die Lichtung.

Ein Waldsee ist dort.

Wie ein Auge des Waldes ist es tief, klar, kühl und geheimnisvoll.


Der Strauß,  60x40 cm

Eines Tages kam ein großer Graureiher in einen bürgerlichen Garten geflogen.

Die Bürger bewunderten seine Eleganz und seinen kühnen Blick: „Wie schön er ist!“.

Am nächsten Tag befand sich kein Fisch mehr im bürgerlichen Gartenteich.

„Der Strauß!“ – riefen die Bürger empört aus. 


 

Mondregen,  50x70 cm


 

Abgrundpfad,  60x70

Man denke an das märchenhafte Garnknäuel, das man vor sich hinwirft: „Rolle dich, Knäulchen, rolle dich!“. Und es rollt sich, wie ein Ariadne-Faden,

durch Labyrinthe, dichte Wälder und schmale Pfade, hin zum Licht, zum Glück, zum Ziel… 


  

Kolibri,  51x74 cm

Das Bild gelang nicht. Etwas fehlte. Aber was?

Gereizt nahm ich den Pinsel und holte aus mit Schwung.

Der Pinsel, voll Farbe, hinterließ eine weiße Spur.

Ja genau!

Genau das fehlte und gab einen Anstoß zum Weitermalen und frischen Atem.